Inhalt

KOMM-AN 2020 - Bewerbungen bis 20. Januar einreichen

Veröffentlicht am 17.12.2019

Eine ganze Reihe Krefelder Kirchen- und Moscheevereine, Sport- und Kulturvereine sowie Migrantenorganisationen haben auch in diesem Jahr die Landesmittel „Komm An" beantragt. Rund 84.000 Euro stellt das Land NRW – genauer das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) – der Stadt Krefeld zur Weiterleitung an Dritte zur Verfügung. Gefördert wird das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe - die Antragsteller verwenden die Mittel sehr vielfältig. Ankommenstreffpunkte, Sprachkurse, Bewerbungstraining, Nähkurse, Fitnessangebote, Angebote für Familien: die Palette der Mittel-Verwendung ist groß.

Auch im nächsten Jahr können Institutionen, die im Ehrenamt aktiv sind, für die Fördermittel von „Komm An" bewerben. Bewerbungen müssen bis zum 20. Januar 2020 eingehen. Informationen zu dem Förderprogramm und Bewerbungsunterlagen können Interessierte auf dieser Homepage unter „Service" dann "Downloads" herunterladen.
Information gibt es bei Irina Golmann im Kommunalen Integrationszentrum, Telefon 02151 / 86 2886. Bewerbungen sollen bis 20. Januar an die Adresse vielfalt@krefeld.de gemailt werden.